O Tannenbaum – schöne Weihnachtsfotos

8307087827_31ffc62791_k Habt Ihr eine DSLR oder Systemkamera? Sicher wollt Ihr an Weihnachten schöne Bilder machen. Stimmungsvolle Bilder. Kerzenschein, warmes Licht, glänzende Kinderaugen … so in der Art? 8308094908_2f750fec8c_k Noch ist Zeit, in den Fotoladen zu gehen und sich eine lichtstarke Festbrennweite zu kaufen, falls Ihr noch keine habt. Für Weihnachtsfotos in geschlossenen Räumen empfehle ich Euch 30 oder 35 mm f 1:1.8. 50 mm (diese Brennweite gibt es ziemlich günstig) gehen auch, aber da wird es schon schwierig, mehr als eine Person aufs Bild zu bekommen, wenn das Wohnzimmer nicht riesig ist. Wie macht man nun diese schönen, stimmungsvollen Weihnachtsbilder?

1. Blitz ausschalten. Er zerstört die Kerzenlichtstimmung.

2. Kamera auf Modus „A“ oder „AV“ (Blendenvorwahl) stellen.

3. Blende so weit auf wie möglich (1.8 oder 2 bei o.g. Festbrennweite oder z.B. 3.5 bei Kit-Objektiven – bei letzteren bitte weitwinklig fotografieren, nicht zoomen).

4. ISO rauf – je nach Kamera ca. 800 (ältere Modelle) bis 2500.

5. Die Belichtungsmessung am besten auf Matrixmessung statt auf Spotmessung stellen – sonst ist eine anvisierte Kerzenflamme hell und der Rest des Bildes ersäuft im Dunklen, weil der Belichtungsmesser nur die Kerzenflamme misst und denkt, es wäre genügend Licht vorhanden.

6. Wenn Ihr JPGs macht: Weißabgleich auf „Tageslicht“ erzeugt eine warme Lichtstimmung mit Orangestich. Warum? Die Kamera gleicht aus und mischt dem vermeintlichem Tageslicht (kühler als Kerzenlicht) Rottöne bei. Zu rot? Weißabgleich auf „Kunstlicht“ erzeugt neutralere Farben. Warum? Die Kamera gleicht aus und mischt dem vermeintlichen Glühlampenlicht (wärmer als Tageslicht) Blautöne bei. Einfach ein bisschen rumprobieren, es ist Geschmacksache.

7. Besser wäre natürlich, RAWs zu fotografieren, denn dann ist der Weißabgleich völlig egal, den könnt Ihr prima nachträglich in Lightroom stufenlos einstellen.

8. Schaut mal, welche Verschlusszeit Eure Kamera Euch z.B. mit ISO 1250 und Blende 2 anbietet. Bis ca. 1/60 s könnt Ihr versuchen, aus der Hand zu fotografieren, manche schaffen sogar scharfe Bilder bis 1/25 s. (Weitwinkel ist hier besser als Zoom!). Liegt die Zeit darunter, müsst Ihr entweder die ISO erhöhen oder aber Ihr nehmt ein Stativ oder legt die Kamera auf.

9. Der Autofokus greift nicht? Das passiert manchmal, wenn es etwas schummrig ist. Da hilft nur: Manuell (nach)fokussieren.

10. Jetzt weg von der Technik und hin zur Bildgestaltung: Fotografiert Personen stets in Augenhöhe, also bei Kindern ruhig auf den Boden begeben und den sitzenden Onkel Albert nicht von oben im Stehen ablichten.

11. Vergesst die Details nicht: Schleifen, Christbaumschmuck, Plätzchen, Kinderhände … Nicht auf jedem Bild sollte eine Person sein.

12. Beobachtet mit der Kamera – der Blick eines Kindes, wenn es sieht, was es gerade ausgepackt hat, ist viel toller als ein gestelltes Lachen vor dem Weihnachtsbaum.

In diesem Sinne – frohe Weihnachten und viel Spaß beim Fotografieren!

8308088730_6bda64296b_k 8307078475_b6158d520d_k

Advertisements

4 Gedanken zu “O Tannenbaum – schöne Weihnachtsfotos

  1. Danke dafür. Finde ich sehr hilfreich, diese Tipps. Leider haben wir momentan nur eine Iphone (5) Kamera. Sag nicht, ich soll’s vergessen! 🙂 Leider ist die Kamera sehr lichtunempfindlich und alles ist zu dunkel, zu unscharf, zu grobkörnig. Hast Du da zufällig ein paar Tipps?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s