Ein Tag mit Ronja oder: warum gute Fotos Zeit brauchen

Gute Fotos erzählen Geschichten. Bei einer Hochzeitsreportage ist das noch relativ einfach und meist ein Selbstläufer, bei Portraits wird es schon schwieriger. Wie kann man die Persönlichkeit eines Menschen über ein paar Bilder rüberbringen, wenn man unter Zeitdruck ist? Das funktioniert nur mit viel Glück oder wenn man sich vorher schon kannte.

Ronja kannte ich schon ein paar Jahre, allerdings nur virtuell. Letztes Jahr lud sie mich für ein Fotoshooting in die Schweiz ein, das klappte aus familiären Gründen bei mir nicht. Also buchte sie mich Ende Juni 2015 einfach für einen ganzen Tag und kam dafür nach München. An einem sonnigen Montagmorgen holte ich sie um 8 Uhr 30 von ihrem Hotel ab. Wir waren an 12 Locations und zahllosen Nicht-Locations (was eine Nicht-Location ist, seht Ihr dann auf den Bildern), gingen 11 Kilometer zu Fuß und verbrachten 10 Stunden miteinander. Wir fotografierten, lachten, planschten in Brunnen, redeten, aßen, tranken, schwitzten, sprangen leicht panisch in ein Taxi, weil meine Armbanduhr stehen geblieben war (ich hatte extra für Ronja meine gute Schweizer Patek Philippe angelegt, vergessend, dass sie Handaufzug braucht) und ich einen kleinen, aber wichtigen Kinder-Termin beinahe verpasst hätte. Ronja bekam an diesem Montag eine volle Ladung meines Alltagslebens mit und ab, inklusive Kindergedöns und meinem Chaotentum – hatte ich doch tatsächlich morgens gedacht, ich könne das 35er Sigma ART mal zu Hause lassen. Und gerade daraus entstanden die besten Ideen, kamen wir zu den coolsten Locations und machten die schönsten Bilder. Über 300 Fotos hat Ronja von mir bekommen, und wenn ich in ein paar Tagen noch mal durchschaue, finde ich sicher noch ein paar mehr, die sich zu bearbeiten lohnen.

Aber seht Euch diese bezaubernde, lebenslustige und mitreißende Persönlichkeit am besten selber mal an! Mehr über Ronja, ihre Japanspaziergänge und ihr Coaching findet Ihr unter www.ronjasakata.com.

DSC05333 DSC05335 DSC_3002-2 DSC05367 DSC05376 DSC05385-2 DSC05386 DSC05392 DSC05419 DSC_2689 DSC_2694 DSC_2706 DSC_2755 DSC_2771 DSC_2789 DSC_2819 DSC_2841 DSC_2905 DSC05422 DSC05435 DSC05450 DSC_2928 DSC05476 DSC05500 DSC05511 DSC05545 DSC_2933 DSC_2936 DSC05572 DSC_3027 DSC_3037 DSC_3039 DSC_3045 DSC_3047 DSC_3058 DSC_3070 DSC_2951 DSC05365 DSC_3118 DSC_3146 DSC_3201 DSC05657 DSC05678 DSC_3224 DSC_3225 DSC_3239 DSC_3254 DSC_3269 DSC05721 DSC05762 DSC05784 DSC05797 DSC_3305 DSC_3308-2 DSC_3318 DSC_3346-2 DSC_3362 DSC06100-2 DSC05872 DSC05934 DSC05945 DSC05947 DSC05992 DSC06067 DSC06085 DSC_3391 DSC_3463 DSC_3526 DSC_3547 DSC_3611 DSC06155 DSC06275-2

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Tag mit Ronja oder: warum gute Fotos Zeit brauchen

  1. Ach Mensch Anette.
    Ich bin ja schon lange Fan von deinen Künsten und der Grund warum ich noch keine Fotos für mich und meine Seite habe machen lassen ist das das Fotografieren ja auch irgendwie ne „intime“ Sache ist und ich noch keinen Profi in meiner Nähe gefunden habe bei dem ich mich spontan wohl fühle. Es sollen halt besondere Fotos werden und nicht der 08/15Schmarren werden.
    Aber ich bin vllt bald öfters in München…. Dann kontaktier ich dich!

    Liebe Grüsse aus der Südschweiz,
    Nic*

    P.S.: wie klein die Welt doch ist – Frohnatur Ronja habe ich schon bei nem businessMom-Meeting in Basel kennengelernt. Schweiz ist zwar klein, aber so klein hätte ich dann doch nicht gedacht 😄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s