Alles echt, echt.

In meiner FotografInnen-Bubble scheinen sie immer mehr zu werden. Styled Shoots, manchmal auch Inspiration Shoots genannt. Das sind Shootings mit Brautpaaren, die manchmal echte Paare sind, manchmal nicht, manchmal Models, manchmal nicht, aber all diese Shootings haben eines gemeinsam: Es sind keine echten Hochzeiten. Es ist alles geplant, oft bis ins kleinste Detail, perfekt organisiert, getaktet.

Ich habe nichts gegen Styled Shoots. Ich mache nur keine. Erstens habe ich keine Zeit dafür und zweitens ist das Besondere an meinen Reportagen, egal ob Neugeborene, Businessleute oder Brautpaare darin die Hauptrolle spielen, dass sie das echte Leben zeigen. Natürlich von der interessanten und schönen Seite (meistens). Aber trotzdem echt. Authentisch.

Bei der Hochzeitsfotografie ist das Spannende für mich, dass ich nie weiß, was mich genau erwartet. Auch wenn ich meine Brautpaare meistens eh schon kenne oder sie vorher kennen lerne. Auch wenn ich an den meisten Locations schon mal war. Auch wenn ich den Wetterbericht studiere und schaue, wann genau die Sonne untergeht. Ob ich dann wirklich Sonnenuntergangsfotos machen kann, steht auf einem anderen Blatt. Niemals würde ich ein Paar wegen der Fotos von seinen Gästen wegzerren, wenn sie lieber bei ihnen sind. Klar blutet mein Fotografinnenherz, wenn die Hochzeitsgesellschaft gerade im Saal die zweite Vorspeise genießt, während draußen die Schatten am längsten sind und die Alpen glühen, dass jeder Bildtapetenhersteller seine wahre Freude daran hätte. Aber dann fotografiere ich halt ein bisschen Bildtapete ohne Brautpaar, oder ich leihe mir kurz die Ringe aus. Eines ist bei Hochzeiten jedenfalls immer gleich: Ich habe nie genügend Zeit, um all meine Ideen umzusetzen. Also verabschiede ich mich von ihnen und konzentriere mich auf das Echte. Versuche, kleine Momente am Rande einzufangen, die das Brautpaar nicht mitbekommt, weil es sie gar nicht mitbekommen kann. Und manchmal regnet es auf einer Hochzeit einfach von Anfang bis Ende. Dann sammle ich diese Momente eben drinnen, im Trockenen, und denke nicht daran, wie schön es bei sonnigem Wetter draußen gewesen wäre.

Zeigen möchte ich Euch trotzdem ein paar Bilder einer Hochzeit mit Sonne pur, vom letzten schönen Sommertag des Jahres 2015. Und mit Sonnenuntergang! Aber natürlich: Alles echt, echt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles echt, echt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s